Angeber

Standard

Ein katholischer Pfarrer und ein Rabbi unterhalten sich. Der katholische Priester protzt: “Mein Gott hat zum Beispiel die Alpen geschaffen und die Dolomiten gebaut.”

“Das ist doch gar nichts”, beteuert der Rabbi. “Kennen sie das Tote Meer? Mein Chef hat es umgebracht.”

Das entbehrt nicht einer Logik

Standard

Zwei Schüler warten auf den Rabbi. Seine Frau bringt ihnen Tee und Kuchen, ein kleines und ein grosses Stück. Einer der Schüler nimmt sich das grössere Stück. Zornig sagt der erste:

“Das ist nicht höflich!”

“Wieso?”

“Wenn ich an deiner Stelle gewesen wäre, ich hätte das kleinere genommen!”

“Nun, warum machst du so ein Geschrei, du hast es ja?”

Klare Sache

Standard

Ein Jude sieht vom Bus aus seinen Freund Yossel auf der Strasse rennen. Bei jeder Haltestelle hält auch er und setzt dann den Lauf wieder fort. Bis zur Endstation.

“Sag’ mir Yossel”, fragt Moische, “bist du meschugge?”

“Überhaupt nicht. Ich habe neunzig Cents gespart!”

“Du bist wirklich meschugge! Warum rennst du nicht hinter einem Taxi her und sparst gute zwölf Dollar?!”

Geld

Standard

Zwei arme Juden, die ohne Geld in Belgrad angekommen sind, entdecken dort an einer katholischen Kirche ein Schild: „Für jeden Glaubensübertritt zahlen wir 100 Kronen.“ Sie beratschlagen sich lange und beschliessen dann, dass erst mal einer von ihnen die Sache ausprobieren soll. Der geht dann auch in die Kirche, während sein Freund draussen wartet. Er wartet lange, schliesslich kommt der andere wieder raus. “Na, wie war’s? War’s schlimm?”, wird er gefragt. “Nein, alles in Ordnung.” “Und hast du das Geld?” “Ja.” “Wirklich 100 Kronen?” “Ja.” “Und – zeig schon”, drängt der eine. “Das ist genau das, was wir Christen an euch Juden nicht mögen: Immerzu denkt ihr nur ans Geld!” erwidert der andere.